Ehemaliger Anhalter Bahnhof, Berlin

Reiseführer , Bilder zu Ehemaliger Anhalter Bahnhof in Berlin

23

Ehemaliger Anhalter Bahnhof, Berlin

Nutzen Sie auch Fotos Ehemaliger Anhalter Bahnhof, unseren Stadtplan Ehemaliger Anhalter Bahnhof und Hotels nahe Ehemaliger Anhalter Bahnhof.

Ehemaliger Anhalter Bahnhof Ansicht Reiseführer

Die Ruine des ehemals größten Berliner Fernbahnhofs

Auf dem Gebiet des ehemaligen Anhalter Bahnhofs befindet sich heute nur noch eine Grünfläche mit einigen Schienen und einer Ruine. Kaum etwas lässt erahnen, dass hier einst der größte Fernbahnhof Berlins gestanden hat. Dieser wurde im Jahr 1880 eingeweiht und vom Architekten Franz Schwechten entworfen.

Der Bahnhof war Ort vieler historischer Ereignisse. So wurde hier im Jahr 1889 der italienische König Umberto von Kaiser Wilhelm II. im eigens reservierten Kaiserzimmer empfangen. 1919 begrüßten hier Tausende Menschen euphorisch den Sozialisten Karl Liebknecht nach seiner Zuchthausentlassung. Jahre später wurde hier aber auch Adolf Hitler nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich gefeiert. Der Bahnhof wurde während des Krieges stark beschädigt und im Jahr 1961 endgültig gesprengt.

Übersicht der Bewertungen Ehemaliger Anhalter Bahnhof

Aus den einzelnen Einzelbewertungen zu der Attraktion folgt die durchschnittliche Bewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 1703 Bewertungen zu Ehemaliger Anhalter Bahnhof:
69%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Stresemannstr., 10963 Berlin
S-Bahn: Anhalter Bahnhof
U-Bahn: Kochstraße

24

Museum für Kommunikation, Berlin

Nutzen Sie auch Fotos Museum für Kommunikation, unseren Stadtplan-Museum für Kommunikation und Hotels nahe Museum für Kommunikation.

 Fotografie Reiseführer

Das Museum für Kommunikation

Zu den aktivsten Museen der Stadt gehört das Kommunikationsmuseum. In kaum einem anderen Museum hat der Besucher so viele Möglichkeiten, Technik für sich zu entdecken. Zunächst als Postmuseum eröffnet und später als Museum für Post und Kommunikation weitergeführt, heißt es seit dem Jahr 1990 nur noch Museum für Kommunikation.

Das Museum wurde in einem Neobarockbau an der Leipziger Straße untergebracht. Im Inneren befindet sich ein Lichthof, der von mehreren Etagen umgeben ist. Zahlreiche Unikate bilden den Mittelpunkt der Ausstellung: Die erste Briefmarke, die erste Telefonzelle, der Weltpostvertrag und der erste automatische Briefverteiler sind nur eine kleine Auswahl.

 Bild Sehenswürdigkeit

Historische Briefmarken im Museum für Kommunikation

Durch die schnelle Entwicklung der Kommunikationswege in den letzten Jahren ist es für den Besucher besonders interessant, auch die ursprünglichen Wege nachvollziehen zu können. Für jeden Technikbegeisterten ist das Museum ein absoluter Pflichtbesuch. Aber auch für andere Besucher ist es sehr sehenswert.

Gesamtbewertung Museum für Kommunikation

Aus den vorliegenden Einzelbewertungen zu dieser Sehenswürdigkeit ergibt sich die Durchschnittsbewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 1938 Bewertungen zu Museum für Kommunikation:
70%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Leipziger Straße, 10117 Berlin
S-Bahn: Potsdamer Platz
U-Bahn: Mohrenstraße, Stadtmitte
Telefon: +49 - 30 - 202940

25

Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Berlin

Besuchen Sie auch Bilder Gedenkstätte Deutscher Widerstand, den Stadtplan Gedenkstätte Deutscher Widerstand oder Hotels Nähe Gedenkstätte Deutscher Widerstand.

 Bild Sehenswürdigkeit

Die Gedenkstätte Deutscher Widerstand

Die Gedenkstätte, die an den Widerstand gegen den Nationalsozialismus erinnern soll, ist im ehemaligen Reichsmarineamt untergebracht. Das Amt war zwischen den Jahren 1935 und 1945 der Hauptsitz des Oberkommandos der Wehrmacht. Im Hof des Gebäudes weist ein Denkmal auf die Opfer des versuchten Attentats auf Hitler vom 20. Juli 1944 hin.

Die Offiziere der Wehrmacht von Stauffenberg, von Quirnheim, von Haeften und Olbricht wurden unmittelbar nach dem Scheitern an dieser Stelle erschossen. Jedes Jahr am 20. Juli wird durch eine Gedenkfeier an die Opfer gedacht. Die Gedenkstätte beschäftigt sich mit dem Widerstand der deutschen Bevölkerung während des Nationalsozialismus.

Übersicht der Bewertungen Gedenkstätte Deutscher Widerstand

Durch die einzelnen Sehenswürdigkeitsbewertungen über die Attraktion ergibt sich die Durchschnittsbewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 1790 Bewertungen zu Gedenkstätte Deutscher Widerstand:
67%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Stauffenbergstraße, 10785 Berlin
S-Bahn: Potsdamer Platz
U-Bahn: Potsdamer Platz
Telefon: +49 - 30 - 269950-00

26

Bauhaus Archiv, Berlin

Besuchen Sie zusätzlich Bilder Bauhaus Archiv, den Stadtplan-Bauhaus Archiv oder Hotels nahe Bauhaus Archiv.

Das Bauhausarchiv wurde nach den Plänen von Walter Gropius zehn Jahre nach seinem Tod im Jahr 1979 erbaut. Das Archiv beinhaltet zentrale Gemälde, Zeichnungen, Entwürfe der Bauhaus-Künstler Mies van der Rohe, Schlemmer, Breuer und vielen anderen. Hinzu kommen Möbel- und Designentwürfe der Bauhaus-Epoche aus den Jahren von 1919 bis 1933.

 Bildansicht von Citysam

Farbenfroh: Der Eingangsbereich des Bauhaus-Archives

Bauhaus Archiv Bildansicht von Citysam

Das Gebäude entstand nach Plänen von Walter Gropius

Gesamtbewertung Bauhaus Archiv

Durch die einzelnen Einzelbewertungen zu der Sehenswürdigkeit ergibt sich die Gesamtbewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 1414 Bewertungen zu Bauhaus Archiv:
67%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Klingelhöferstraße, 10785 Berlin
S-Bahn: Potsdamer Platz
U-Bahn: Potsdamer Platz
Telefon: +49 - 30 - 2540020

29

Ehemaliger Preußischer Landtag, Berlin

Besuchen Sie zusätzlich Fotos Ehemaliger Preußischer Landtag, unseren Stadtplan Ehemaliger Preußischer Landtag und Hotels nahe Ehemaliger Preußischer Landtag.

Der ehemalige preußische Landtag, der diese Funktion bis zum Jahr 1918 innehatte, wurde zwischen 1892 und 1898 von Friedrich Schulze erbaut. Nach dem Ende der Monarchie tagten hier die Arbeiter- und Soldatenräte. Zur Zeit des Nationalsozialismus wurde das Gebäude im Auftrag von Göring zum Haus des Fliegers umgestaltet. Zu DDR-Zeiten war es kurzzeitig der Sitz des Ministerrates und ab dem Jahr 1993 Sitz des Berliner Landesparlaments. In unmittelbarer Nähe wurde das Innenministerium 47 im ehemaligen Luftfahrtministerium untergebracht.

Übersicht der Bewertungen Ehemaliger Preußischer Landtag

Durch die separaten Bewertungen zu dieser Attraktion ergibt sich die durchschnittliche Bewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 1084 Bewertungen zu Ehemaliger Preußischer Landtag:
65%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Niederkirchnerstr., 10963 Berlin
S-Bahn: Potsdamer Platz, Anhalter Bahnhof
U-Bahn: Potsdamer Platz, Kochstr.
Telefon: +49 - 30 - 2325-2325

30

Martin Gropius Bau, Berlin

Besuchen Sie zusätzlich Bilder Martin Gropius Bau, den Stadtplan-Martin Gropius Bau und Hotels Nähe Martin Gropius Bau.

Martin Gropius Bau Fotografie Attraktion

Der Martin Gropius Bau in Berlin

 Bild Attraktion

Detail an dem letzten Projekt der Schinkel-Schule

Martin Gropius Bau Bildansicht von Citysam  in Berlin

Blick in das Innere des Ausstellungshauses

Ursprünglich wurde der Martin-Gropius-Bau zwischen den Jahren 1877 und 1881 als Kunstgewerbemuseum 19 von den beiden Architekten Heino Schmieden und Martin Gropius konzipiert - nicht zu verwechseln mit dem berühmten Bauhausarchitekten Walter Gropius.

Der Martin-Gropius-Bau ist eines der letzten Gebäude der Schinkel-Schule, denn es wurde die Grundform der berühmten Schinkel Bauakademie übernommen. Der Bau gehört zu den zahlreichen Gebäuden, die während des Zweiten Weltkrieges erheblichen Schaden erlitten. So wurde erst im Jahr 1979 der Aufbau des Gebäudes in Angriff genommen. Bis zum Jahr 1998 waren im Martin-Gropius-Bau die Berlinische Galerie und die Jüdische Abteilung des Berlin Museums untergebracht. Seitdem ist das Haus ein Ausstellungsort für verschiedene Großausstellungen.

Gesamtbewertung Martin Gropius Bau

Durch die vorliegenden Bewertungen über diese Attraktion ergibt sich die Durchschnittsbewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 2428 Bewertungen zu Martin Gropius Bau:
72%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Niederkirchnerstr., 10963 Berlin
S-Bahn: Potsdamer Platz, Anhalter Bahnhof
U-Bahn: Potsdamer Platz, Kochstr.
Telefon: +49 - 30 - 25486-0

  • Potsdamer Platz - Zu den schönsten und modernsten Plätzen in Berlin zählt ohne...
  • Das Brandenburger Tor ist ein Wahrzeichen Berlins und nicht nur wegen seine...
  • Der Reichstag zählt zu den markantesten und interessantesten Sehenswürdigke...
  • Siegessäule - Kaum eine Postkarte von Berlin kommt ohne das Motiv der am Groß...

Stadtplan Ehemaliger Anhalter Bahnhof

Stadtplan Ehemaliger Anhalter Bahnhof

Zurzeit angesagte Unterkünfte

Hilton Berlin Impressionen
Mohrenstr. 30, 10117 Berlin
EZ ab 114 €, DZ ab 114 €
Winters Hotel Berlin Mitte - The Wall Foto
Zimmerstr. 88, 10117 Berlin
EZ ab 34 €, DZ ab 38 €
Kempinski Hotel Bristol Berlin Fotografie
Kurfürstendamm 27, 10719 Berlin
EZ ab 92 €, DZ ab 111 €
Hotel Alexander Plaza Impressionen
Rosenstr. 1, 10178 Berlin
EZ ab 72 €, DZ ab 84 €


Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Berlin

Unterkünfte reservieren

Reservieren Sie Ihr passendes Angebot jetzt auf Citysam ohne Reservierungsgebühr. Umsonst bei jeder Buchung bekommt man bei Citysam einen Download-Guide!

Landkarten von Berlin

Besuchen Sie Berlin oder die Umgebung durch die praktischen Landkarten von Berlin. Per Luftbild sehen interessante Sehenswürdigkeiten und Hotelangebote.

Attraktionen

Beschreibungen zu Museumsinsel, Potsdamer Platz, Schloss Charlottenburg, Brandenburger Tor und viele weitere Sehenswürdigkeiten erfahren Sie mit Hilfe unseres Reiseportals hierzu.

Unterkünfte bei Citysam

Billige Unterkünfte und Gästehäuser hier finden und reservieren

Diese Unterkünfte gibt es in der Umgebung von Ehemaliger Anhalter Bahnhof sowie anderen Sehenswürdigkeiten wie Holocaust-Mahnmal, Potsdamer Platz, Brandenburger Tor. Darüber hinaus findet man auf Citysam insgesamt 1.090 andere Hotels von Berlin. Alle Buchungen inklusive kostenlosem PDF-Reiseführer zur individuellen Nutzung.

Apartments at Potsdamer Platz

Stresemannstr 74 120m bis Ehemaliger Anhalter Bahnhof
Apartments at Potsdamer Platz

Mövenpick Hotel Berlin Am Potsdamer Platz Inoffizielle Bewertung 4 TOP

Schöneberger Str. 3 130m bis Ehemaliger Anhalter Bahnhof
Mövenpick Hotel Berlin Am Potsdamer Platz

Suite Novotel Berlin Potsdamer Platz Inoffizielle Bewertung 3

Anhalter Str. 2 130m bis Ehemaliger Anhalter Bahnhof
Suite Novotel Berlin Potsdamer Platz

Apartment am Potsdamer Platz

Stresemannstraße 68 140m bis Ehemaliger Anhalter Bahnhof
Apartment am Potsdamer Platz

Go-Apartments Potsdamer Platz Inoffizielle Bewertung 3 TOP

Schöneberger Straße 5 170m bis Ehemaliger Anhalter Bahnhof
Go-Apartments Potsdamer Platz

Ihre Suche nach anderen Unterkünften:

Anreise:
Abreise:
Hotels Sehenswürdigkeiten Ratgeber Stadtpläne Fotos

Ehemaliger Anhalter Bahnhof in Berlin Copyright © 1999-2018 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.