Prinzessinnen- und Kronprinzenpalais, Berlin

Beschreibungen und Fotos zu Prinzessinnen- und Kronprinzenpalais in Berlin

60

Prinzessinnen- und Kronprinzenpalais, Berlin

Nutzen Sie zusätzlich Bilder Prinzessinnen- und Kronprinzenpalais, den Stadtplan-Prinzessinnen- und Kronprinzenpalais oder Hotels Nähe Prinzessinnen- und Kronprinzenpalais.

 Bildansicht Sehenswürdigkeit  von Berlin

Das Prinzessinenpalais ist auch als Opernpalais bekannt

Das Unter den Linden 56 gelegene Kronprinzenpalais sowie das Prinzessinnenpalais waren ursprünglich Unterkünfte der Kronprinzen und Prinzessinnen. Das im spätklassizistischen Stil erbaute Kronprinzenpalais ist heute ein Ort für wechselnde Ausstellungen und kulturelle Veranstaltungen. Über eine Brücke ist das Kronprinzenpalais mit dem benachbarten Prinzessinnenpalais verbunden. Das Prinzessinnenpalais beherbergt heute verschiedene gastronomische Einrichtungen. Hierzu zählen einige Cafés mit sommerlichem Flair sowie ein hochklassiges Restaurant. Aufgrund der gleichzeitigen Nähe zur Staatsoper wird das Prinzessinnenpalais auch als Opernpalais bezeichnet.

Das Prinzessinnenpalais wurde vom Architekten Friedrich Wilhelm Diterichs in den Jahren von 1733 bis 1737 aus zwei bereits bestehenden Häusern errichtet. Im Jahre 1811 wurde der Kopfbau des Gebäudes zur Straßenseite angebaut und mit dem Kronprinzenpalais verbunden. Im Kronprinzenpalais wurde der letzte deutsche Kaiser Wilhelm II. im Jahre 1859 geboren.

Im Prinzessinnenpalais wohnten lange Zeit die Prinzessinnen Charlotte (1798-1860), Alexandrine (1803-1892) und Luise (1808-1870). Sie waren somit in unmittelbarer Nachbarschaft von Friedrich Wilhelm III., ihrem Vater. Später zogen in das Palais auch königliche Beamte und reiche Berliner Bürger ein.

Prinzessinnen- und Kronprinzenpalais Ansicht Reiseführer  Gut besucht: Das Opernpalais

Gut besucht: Das Opernpalais

 Impressionen Sehenswürdigkeit

Entspannung im Biergarten des Palais'

Prinzessinnen- und Kronprinzenpalais Impressionen Reiseführer

Das Palais entstand im 18. Jahrhundert

In den letzten Kriegsjahren wurde das Palais fast vollständig zerstört. Erst in den sechziger Jahren wurde das Palais in seiner ursprünglichen Bauart wieder aufgebaut. Beim Wiederaufbau des Palais musste festgestellt werden, dass die ursprünglich verwendeten Materialien nicht nochmals verwendet werden konnten, da diese mittlerweile von sehr schlechter Qualität waren.

Das wieder aufgebaute Palais wurde zur Zeit der DDR als Gästehaus genutzt. Weiterhin wurden ein Café, ein Restaurant und ein neuer Garten angelegt. Der Garten existierte zwar schon seit dem Jahr 1733, wurde aber völlig neu gestaltet. Zum Bild des Palais gehören auch viele Statuen, die einst das Bild der Straße Unter den Linden 56 zierten, später aber hier aufgestellt wurden.

Nach dem Bau der Verbindungsbrücke ist die Geschichte des Prinzessinnenpalais eng mit der des Kronprinzenpalais verbunden. Dieses war später der Hauptwohnsitz der preußischen Könige, obwohl es zunächst nur für einen preußischen Beamten wegen der Nähe zum Schloss errichtet wurde. Seine Fassade im Barockstil erhielt das Palais durch den Architekten Philipp Gerlach. Berühmtheit erlangte das Kronprinzenpalais durch den Einigungsvertrag zwischen DDR und BRD, welcher hier am 31. August 1990 feierlich unterzeichnet wurde.

Das Prinzessinnenpalais ist durch die Nähe zum Bebelplatz und durch das Operncafé ein beliebter Treffpunkt zum Verweilen und Entspannen geworden. Bei schönem Wetter sieht man ein buntes Treiben in den angrenzenden Cafés und Restaurants. Von hier aus kann man ideal eine Tour durch die historische Mitte Berlins starten.

Gesamtbewertung Prinzessinnen- und Kronprinzenpalais

Durch die vorliegenden Sehenswürdigkeitsbewertungen zu dieser Attraktion ergibt sich die Durchschnittsbewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 5087 Bewertungen zu Prinzessinnen- und Kronprinzenpalais:
77%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Unter den Linden, 10117 Berlin
S-Bahn: Friedrichstraße, Unter den Linden
U-Bahn: Friedrichstraße, Französische Straße
Bus: 100
Telefon: +49 - 30 - 202683

61

Friedrichswerdersche Kirche, Berlin

Besuchen Sie zusätzlich Bilder Friedrichswerdersche Kirche, unseren Stadtplan-Friedrichswerdersche Kirche sowie Hotels nahe Friedrichswerdersche Kirche.

 Bildansicht Sehenswürdigkeit

Die Friedrichswerdersche Kirche von K. F. Schinkel

Die Kirche ist ein weiterer Bau von Karl Friedrich Schinkel. Sie wurde am Werderschen Markt von 1824 bis 1830 erbaut und war ein Versuch, die mittelalterlichen Formen einer Kirche im klassizistischen Stil neu zu gestalten. Im Jahre 1931 wurde hier zu Ehren Karl Friedrich Schinkels anlässlich seines 150. Geburtstages das Schinkelmuseum eröffnet. In der Kirche findet man nun Informationen zum Leben und Wirken von Schinkel sowie zur Geschichte der Kirche.

Übersicht der Bewertungen Friedrichswerdersche Kirche

Von den vorliegenden Bewertungen über die Attraktion folgt die Durchschnittsbewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 2024 Bewertungen zu Friedrichswerdersche Kirche:
62%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Werderscher Markt, 10117 Berlin
S-Bahn: Unter den Linden
U-Bahn: Hausvogteiplatz
Telefon: +49 - 30 - 2082323

  • Der Reichstag zählt zu den markantesten und interessantesten Sehenswürdigke...
  • Französischer Dom - Der Französische Dom wurde in den Jahren 1701 bis 1705 an...
  • Deutscher Dom - Dem Französischen Dom gegenüber steht der Deutsche Dom. Er wur...
  • Die Museumsinsel beherbergt mehrere beeindruckende Kunst- und Kultursammlun...

Prinzessinnen- und Kronprinzenpalais Stadtplan

Stadtplan Prinzessinnen- und Kronprinzenpalais

Augenblicklich oft gebuchte Unterkünfte

Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz Bildansicht
Alexanderplatz 7, 10178 Berlin
EZ ab 74 €, DZ ab 78 €
Crowne Plaza Berlin City Centre Bild
Nürnberger Str. 65, 10787 Berlin
EZ ab 40 €, DZ ab 76 €
Hotel Augusta Ansicht
Fasanenstr. 22, 10719 Berlin
EZ ab 50 €, DZ ab 60 €
Hollywood Media Hotel am Kurfürstendamm Bildaufnahme
Kurfürstendamm 202, 10719 Berlin
EZ ab 87 €, DZ ab 97 €


Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Berlin

Unterkunft suchen

Reservieren Sie Ihr passendes Berlin Hotel hier bei Citysam ohne Reservierungsgebühr. Gratis bei jeder Buchung erhalten Sie auf Citysam einen PDF Reiseführer!

Stadtpläne von Berlin

Überblicken Sie Berlin und die Region durch unsere übersichtlichen Stadtpläne von Berlin. Direkt per Stadtplan finden Sie Attraktionen und reservierbare Hotels.

Touristenattraktionen

Hintergrundinformationen zu Rotes Rathaus, Reichstag, Berliner Dom, Brandenburger Tor und zahlreiche andere Attraktionen findet man mithilfe unseres Reiseführers dieses Gebiets.

Hotels bei Citysam

Günstige Unterkünfte und Hotels jetzt suchen sowie buchen

Diese Unterkünfte findet man in der Umgebung von Prinzessinnen- und Kronprinzenpalais und weiteren Attraktionen wie Brandenburger Tor, Reichstag, Berliner Dom. Außerdem gibt es Hotelplattform momentan 1.090 andere Hotels in Berlin. Jede Reservierung inkl. gratis PDF-Reiseführer zur individuellen Zusammenstellung.

ARCOTEL John F Berlin Inoffizielle Bewertung 4 TOP

Werderscher Markt 11 220m bis Prinzessinnen- und Kronprinzenpalais
ARCOTEL John F Berlin

Hotel de Rome - Rocco Forte Inoffizielle Bewertung 5 TOP

Behrenstraße 37 220m bis Prinzessinnen- und Kronprinzenpalais
Hotel de Rome - Rocco Forte

Winterfeldt Berlin Apartments am Gendarmenmarkt Inoffizielle Bewertung 3 TOP

Jägerstr. 24 370m bis Prinzessinnen- und Kronprinzenpalais
Winterfeldt Berlin Apartments am Gendarmenmarkt

Regent Berlin Inoffizielle Bewertung 5 TOP

Charlottenstr. 49 440m bis Prinzessinnen- und Kronprinzenpalais
Regent Berlin

Clipper City Home Apartments Berlin Inoffizielle Bewertung 5 TOP

Behrenstr. 47 460m bis Prinzessinnen- und Kronprinzenpalais
Clipper City Home Apartments Berlin

Ihre Suche nach weiteren Hotels:

Anreise:
Abreise:
Hotels Sehenswürdigkeiten Ratgeber Stadtpläne Fotos

Prinzessinnen- und Kronprinzenpalais in Berlin Copyright © 1999-2018 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.