Alexandrowka, Berlin

Reiseführer und Fotos zu Alexandrowka in Berlin

273

Alexandrowka, Potsdam

Besuchen Sie auch Fotos Alexandrowka, unseren Stadtplan Alexandrowka und Hotels Nähe Alexandrowka.

Nördlich vom historischen Potsdamer Stadtzentrum liegt das Dorf der russischen Kolonie Alexandrowka. Die reich mit Holzschnitzereien verzierten Blockhäuser prägen das Erscheinungsbild des russischen Dörfchens und ermöglichen einen kleinen Einblick in die Lebensweise der damals hier wohnenden russischen Sänger. Mitsamt der auf einer kleinen Anhöhe gelegenen russisch-orthodoxen Kapelle zählt die Alexandrowka Kolonie seit dem Jahr 1999 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Während das Dörfchen bei Schnee und eisiger Kälte wie ein russisches Wintermärchen anmutet, entpuppt es sich in den Sommermonaten als hübsche Parkanlage.

Alexandrowka Impressionen von Citysam  in Berlin

Die Alexander-Newski-Gedächtniskirche auf dem Minenberg

 Bildansicht Attraktion  Mit Liebe zum Detail: Verzierte Fenster in der Alexandrowka

Mit Liebe zum Detail: Verzierte Fenster in der Alexandrowka

 Bildansicht Attraktion  von Berlin

Haus Nr. 1 beherbergt eine Teestube

Die russische Kolonie Alexandrowka wurde in den Jahren 1826 und 1827 auf Geheiß des Preußenkönigs Friedrich Wilhelm III. zu Ehren des russischen Zaren Alexander I. (1777-1825) errichtet. Das preußische und russische Herrscherhaus verband eine politische, verwandtschaftliche und nicht zuletzt auch freundschaftliche Beziehung.

Jedoch erinnert die Entstehung der Alexandrowka Siedlung gleichzeitig an eine tragische Vorgeschichte: Im Jahr 1806 wurde die preußische Armee in der Doppelschlacht von Jena und Auerstedt von Frankreichs Truppen unter Napoleon Bonaparte (1769-1821) vernichtend geschlagen. Preußen sollte infolgedessen nicht nur Teile seines Staatsgebietes verlieren, sondern musste zudem ein Hilfskorps für Frankreichs Feldzug gegen Russland stellen. Somit konnte Preußen nicht anders handeln, als gegen den befreundeten Zaren in den Krieg zu ziehen. An der Seite der französischen Grande Armée machten die preußischen Truppen 500 russische Gefangene. Nach einem Probesingen wurden 62 dieser Kriegsgefangenen zur Gründung eines russischen Soldatenchores auserwählt. Die Soldaten-Sänger sollten die preußischen Truppen sowie den Preußenkönig selbst unterhalten. Friedrich Wilhelm III. galt als großer Freund des typisch melancholischen Gesangs russischer Volkslieder.

Schon kurze Zeit später änderte sich die Kriegslage jedoch. Während der Befreiungskriege in den Jahren von 1813 bis 1815 kämpften Preußen und Russland wieder Seite an Seite gegen die Franzosen. Aus den russischen Soldaten-Sängern, die als Gefangene nach Preußen gelangt waren, wurden Verbündete. Nach dem Sieg über Napoleon Bonaparte kehrten die Sänger nicht in ihre russische Heimat zurück, sondern verblieben als Geschenk des Zaren in Preußen.

 Impressionen Reiseführer

Aufwendig verziert: Die Teestube

 Bild Sehenswürdigkeit

Die Alexandrowka zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO

Alexandrowka Bildansicht Sehenswürdigkeit

Wie in Russland: Blockhäuser prägen das Bild

 Ansicht Sehenswürdigkeit

In Haus Nr. 2 befindet sich ein Museum zur Alexandrowka

 Fotografie Sehenswürdigkeit

Ein Großteil der Häuser ist bewohnt

 Fotografie Sehenswürdigkeit

Einst lebten hier russische Sänger

Bereits kurze Zeit nach dem Tod des russischen Zaren Alexander I. im Jahr 1825 begannen die Arbeiten an der Alexandrowka Kolonie. Der Architekt Peter Joseph Lenné wurde mit der landschaftlichen Gestaltung beauftragt. Dreizehn Blockhäuser wurden in einen hippodromartigen Grundriss eingebettet, der Grundriss der Siedlung orientiert sich also optisch an einer ovalen Pferderennbahn, dessen mittleres Alleensystem die Form eines Andreaskreuzes aufweist. Mit diesem Entwurf sollte ein bleibendes Denkmal für die preußisch-russischen Bande und den gemeinsamen Sieg über Napoleon Bonaparte gesetzt werden. Im April 1827 feierte man den Einzug von zwölf, der noch insgesamt 19 verbliebenen russischen Sänger in die fertig gestellten Häuser. Das zentral gelegene 13. Haus diente als Unterkunft des Kolonievorstehers.

Kunstvolle Ornamente und Schnitzereien schmücken Fenster, Giebel sowie Balkone der ein- und zweistöckigen Blockhäuser. Dennoch stellen die Kolonistenhäuser lediglich eine Imitation des russischen Blockhausstils dar. Preußische Sparsamkeit führte dazu, dass die Häuser zunächst auf einem gemauerten Sockel in Fachwerkbauweise errichtet und anschließend mit Holzbohlen verkleidet wurden. Erst diese Holzverschalung hinterlässt den Eindruck eines typischen russischen Blockhauses.

Wer mehr über Architektur und Geschichte der Alexandrowka-Siedlung erfahren möchte, kann dem Haus Nr. 2 einen Besuch abstatten. In dem liebevoll restaurierten Holzhaus eröffnete im Jahr 2005 ein kleines, privates Museum. Lohnenswert ist auch ein Blick in den rekonstruierten Garten des Hauses, der auf einer Fläche von 2.000 Quadratmetern über 300 verschiedene rekultivierte Obstgehölze beherbergt.

Zu einer kleinen Rast lädt das ehemalige Aufseherhaus ein, das Haus Nr. 1. Hier kann man in der Teestube sowie dem dazugehörigen Garten landestypische Spezialitäten probieren. Bei einer Borschtschsuppe, Pelmeni oder Soljanka lässt es sich wunderbar russischem Liedgut zuhören und dazu das berühmte Kwas oder Tee aus dem Samowar genießen.

 Foto Attraktion

Die Fensterläden des Hauses Nr. 9

Alexandrowka Ansicht von Citysam  In der Nr. 13 lebte einst der Kolonievorsteher

In der Nr. 13 lebte einst der Kolonievorsteher

 Impressionen von Citysam  in Berlin

Die Alexandrowka liegt im Grünen

Übersicht der Bewertungen Alexandrowka

Durch die separaten Sehenswürdigkeitsbewertungen über diese Sehenswürdigkeit ergibt sich die Gesamtbewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 3728 Bewertungen zu Alexandrowka:
71%

Anschrift und Verkehrsanbindung Alexandrowka:
Adresse: Russische Kolonie, 14469 Potsdam
S-Bahn: Potsdam Hauptbahnhof
U-Bahn: Potsdam Hauptbahnhof
Bus: 638 / 639 / 604 / 609 Haltestelle: Am Schragen

Anschrift und Verkehrsanbindung Museum Alexandrowka:
Adresse: Russische Kolonie, 14469 Potsdam
S-Bahn: Potsdam Hauptbahnhof
U-Bahn: Potsdam Hauptbahnhof
Bus: 638 / 639 / 604 / 609 Haltestelle: Am Schragen
Telefon: +49 - 331 - 8170203

Anschrift und Verkehrsanbindung Russische Teestube:
Adresse: Russische Kolonie, 14469 Potsdam
S-Bahn: Potsdam Hauptbahnhof
U-Bahn: Potsdam Hauptbahnhof
Bus: 638 / 639 / 604 / 609, Am Schragen
Telefon: +49 - 331 - 2006478

Anschrift und Verkehrsanbindung Alexander-Newski-Kirche:
Adresse: Russische Kolonie, 14469 Potsdam
S-Bahn: Potsdam Hauptbahnhof
U-Bahn: Potsdam Hauptbahnhof
Bus: 638 / 639 / 604 / 609 Haltestelle: Am Schragen
Telefon: +49 - 331 - 296313

Anschrift und Verkehrsanbindung Jüdischer Friedhof:
Adresse: Puschkinallee, 14469 Potsdam
S-Bahn: Potsdam Hauptbahnhof
U-Bahn: Potsdam Hauptbahnhof
Bus: 638 / 639 / 604 / 609, Am Schragen

  • Der Reichstag zählt zu den markantesten und interessantesten Sehenswürdigke...
  • Als Spreebogen wird das gesamte Areal nördlich des Reichstags bezeichnet. I...
  • Der Gendarmenmarkt ist einer der schönsten und imposantesten Plätze im Herz...
  • Alter Markt - Der in der Innenstadt gelegene Alte Markt ist der historische Mi...

Stadtplan Alexandrowka

Stadtplan Alexandrowka Berlin

Augenblicklich oft gebuchte Berlin-Hotels

aletto Kudamm Hotel & Hostel Bild
Hardenbergstr. 21, 10623 Berlin
DZ ab 63 €
Hampton by Hilton Berlin City West Bild
Uhlandstraße 188-189, 10623 Berlin
EZ ab 65 €, DZ ab 30 €
Grand City Hotel Berlin East Bildaufnahme
Landsberger Allee 203, 13055 Berlin
DZ ab 38 €
Hotel Adlon Kempinski Berlin Fotografie
Unter den Linden 77, 10117 Berlin
EZ ab 222 €, DZ ab 243 €


Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Berlin

Hotels suchen

Buchen Sie Ihr günstiges Hotel in Berlin hier auf Citysam ohne Buchungsgebühren. Kostenlos zur Buchung gibt es auf Citysam einen Download Guide!

Stadtplan Berlin

Besuchen Sie Berlin sowie die Region durch unsere virtuellen Landkarten. Direkt per Landkarte sieht man Attraktionen und reservierbare Hotels.

Sehenswürdigkeiten

Beschreibungen von Kurfürstendamm, Fernsehturm, Reichstag, Rotes Rathaus und zahlreiche weitere Attraktionen erhalten Sie mithilfe des Reiseportals für diese Region.

Hotels auf Citysam

Passende Unterkünfte in Berlin jetzt finden und reservieren

Die folgenden Hotels findet man bei Alexandrowka und anderen Sehenswürdigkeiten wie Spreebogen, Brandenburger Tor, Reichstag. Darüber hinaus findet man in unserer Unterkunftsplattform momentan 1.090 andere Unterkünfte von Berlin. Jede Reservierung inklusive gratis PDF-Reiseführer für Ihre Reise.

Dorint Sanssouci Berlin/Potsdam Inoffizielle Bewertung 4 TOP

Jaegerallee 20 280m bis Alexandrowka
Dorint Sanssouci Berlin/Potsdam

Apartmenthotel Holländerhaus Inoffizielle Bewertung 3

Kurfürstenstr. 15 800m bis Alexandrowka
Apartmenthotel Holländerhaus

PP Pension Potsdam Inoffizielle Bewertung 3 TOP

Tieckstraße 4 840m bis Alexandrowka
PP Pension Potsdam

NH Voltaire Potsdam Inoffizielle Bewertung 4 TOP

Friedrich-Ebert-Str. 88 910m bis Alexandrowka
NH Voltaire Potsdam

Romantik Hotel Am Jägertor Inoffizielle Bewertung 4 TOP

Hegelallee 11 930m bis Alexandrowka
Romantik Hotel Am Jägertor

Ihre Suche nach weiteren Hotels:

Anreise:
Abreise:
Hotels Sehenswürdigkeiten Ratgeber Stadtpläne Fotos

Alexandrowka in Berlin Copyright © 1999-2018 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.